Firmen-Event 13.09. – Ein Rückblick

Der Startschuss für den neuen Marktauftritt ist am 13. September bei unserem Firmen-Event gefallen. Gemeinsam mit Kunden, Geschäftspartnern, Presse und eigenen Mitarbeitern wurde der neue Auftritt veröffentlicht.
​​​​​​​Mehr als 400 geladene Gäste sind der Einladung nach Sinsheim gefolgt, um sich ein Bild vom neuen Markenauftritt der Marken Albohn, Tebau und Sinsheimer Glas zu machen. Den Auftakt zum Firmen-Event bildet das neue Image-Video „Wir sind…“, in welchem die neue Markenwelt, mit allen Markenwerten, prägnant vorgeführt wird. Der neue Auftritt präsentiert sich aufgeräumt, modern, mit emotionalen Bildern. Die Verbundenheit aller Marken innerhalb der Gruppe, ist dank einheitlichem Schriftbild deutlich zu erkennen. Die Begrüßung durch den Geschäftsführer, Matthias König zeigt die Zielsetzung des Marken Relaunches, verjüngen und stärker differenzieren wolle man sich. Der Sinsheimer Oberbürgermeister Jörg Albrecht stellt die Wichtigkeit regionaler Marken heraus und betont die Bedeutung der Unternehmensgruppe Alfred Bohn, als einer der größten Arbeitgeber in Sinsheim.

Matthias König, Geschäftsführer Unternehmensgruppe Alfred Bohn

Herr Frank Lange, Geschäftsführer Verband Fenster+ Fassade, leitet lebhaft durch Podiumsdiskussion
Ausgehend von der aktuellen, sehr wettbewerbsintensiven Marktsituation die Herr Lange aufzeigt, erläutert Herr König, was sich die Unternehmensgruppe Alfred Bohn von einem starken Markenauftritt verspricht. Nicht nur ein Bestehen im harten Wettbewerb ist die Zielsetzung, sondern darüber hinaus ein weiteres Wachstum der Unternehmensgruppe. Dies soll durch eine differenzierte Ansprache der unterschiedlichen Zielgruppen, auf Grundlage des neuen Markenauftrittes erfolgen, führt Nadine van Lessen, Marketingleiterin der Unternehmensgruppe, aus.
„Weiteres Wachstum bedeutet auch einen steigenden Bedarf an gut ausgebildetem Fachpersonal“, erläutert Andreas Bohn, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Alfred Bohn. Auch hier befinde man sich im starken Wettbewerb. Durch ein gezieltes Personalmarketing wolle man sich auch hier besser positionieren. Wie die grundlegende Überarbeitung des Markenauftritts im Detail aussieht, erläuterte Katja Reinhard, Geschäftsführerin der Agentur First Art.

Frank Lange, Geschäftsführer Verband Fenster + Fassade

Erneuerung im ganzen Unternehmen
Der Marken Relaunch ist das deutlichste Zeichen nach außen, dass sich etwas tut im Hause der Unternehmensgruppe. Der eingeleitete Erneuerungsprozess zieht sich durch alle Abteilungen. „Um weiterhin am Markt erfolgreich zu sein, müssen wir über den Markenauftritt stärker auf uns aufmerksam machen. Die Breite und Tiefe unseres Produktsortimentes sind selten am Markt. Darüber hinaus ist die Service-Qualität ein entscheidender Erfolgsfaktor. Unser Ziel ist es, führend im Service und im Marketing zu sein.“ führt Matthias König, Geschäftsführer der Gruppe, aus. Ambitionierte Ziele, die nur gemeinsam mit allen Mitarbeitern des Unternehmens erreicht werden können. Der erste Schritt ist mit dem Firmen-Event gelungen. Im nächsten Schritt geht es darum, den neuen Markenauftritt komplett auszurollen und konsequent mit allen Mitarbeitern zu leben.

Im neuen Image-Video „Wir sind…“ erfahren Sie mehr zur neuen Ausrichtung.

Mehr zum neuen Corporate Design erfahren Sie hier.

Wir investieren in den Standort Sinsheim

Seit einiger Zeit sind wir in der Planung für ein neues, modernes Zuschnitt- und Bearbeitungszentrum (BAZ) für Kunststofffenster.

Die neue Anlage wurde angeschafft und in Anwesenheit von Sinsheims Oberbürgermeister, Jörg Albrecht, eingeweiht, um den stetig steigenden Bedarf an hochwertigen Kunststofffenstern auch zukünftig decken zu können. Gleichzeitig leistet diese strategische Investition einen wesentlichen Beitrag, um die Arbeitsproduktivität und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und dem Fachkräftemangel zu begegnen.

„Neue Ideen für den gemeinsamen Erfolg“ – Partnertag 2019

Zahlreiche Fachhändler waren auch in diesem Jahr zu unserem Partnertag am 27.03.19 geladen. Gemeinsam feierten wir unsere bisherige und zukünftige Partnerschaft unter dem Motto „Neue Ideen für den gemeinsamen Erfolg“ in der PreZero Arena (ehemals Rhein-Neckar-Arena) in Sinsheim.

Ein Großteil der Gäste nutzte auch in diesem Jahr die Chance auf eine Werksführung in unseren modernen Produktionsstätten Kunststofffenster- und Türenfertigung, Aluminiumverarbeitung sowie Isolierglasproduktion.

Der Partnertag hat jedes Jahr das Ziel, Neuerungen von Produkten und Lösungen aus unserem Hause vorzustellen, aber den Anwesenden auch Einblicke und Anregungen in Bereichen, jenseits des Sortimentes zu vermitteln. Dazu standen diesmal u.a. die Themen Arbeitgebermarketing, Montage und neue Verglasungsvorschriften im Mittelpunkt. Nach einer humorvollen Begrüßung und Einführung durch unseren Geschäftsführer, Matthias König, startete Petra Schumacher ihren anregenden Beitrag. Frau Petra Schumacher ist eine renommierte Marketingexpertin aus der Bauzulieferindustrie. Sie zeigte Wege auf wie die Kunden von al bohn Ihr Marketing gezielt optimieren können. Das ist insbesondere unter Berücksichtigung des zunehmenden Fachkräftemangels von großer Bedeutung.

Einen technisch geprägten, aber mit vielen Hinweisen für den Umgang mit Veränderungen in der Normenlandschaft gespickten Vortrag hörten die Gäste des Partnertages von Eberhard Achenbach. Er sprach über den aktuellen Stand der DIN 18008 (bodentiefe Verglasung) und erklärte, welche Auswirkungen diese Norm haben kann, er gab einen Ausblick wie sich die Normungsarbeit in diesem Bereich weiterentwickeln könnte.

Herr Dr. Gerd Schwöbel, al bohn-Geschäftsführer, berichtete über Neuerungen in der Branche und bei al bohn. Eine besondere Neuheit, die regen Zuspruch in der Welt der Terrassendächer haben dürfte, war TERRA lux. Mit diesem neuen Dachdesign unter der Marke TEBAU gelingt es, den Wunsch nach besonders großem Lichteinfall mit einer weitgehend sparrenfreien Konstruktionslösung zu verbinden.

Zwischen und nach den Vorträgen konnten unsere Gäste durch die Ausstellung, die in der PreZero Arena aufgebaut wurde, flanieren. Dazu gehörten u.a. die Stände von ROMA KG, OBUK Haustürenfüllungen GmbH, Interpane Glas Industrie AG sowie VBH Deutschland GmbH. Auch wir präsentierten neue Produkte und digitale Lösungen. Matthias König beendete die Vortragsreihe mit einigen Worten und der Verlosung der zuvor vorgestellten Tür des Jahres 2019. Außerdem wurden das neue filigrane Vordach „San Remo“ sowie zwei Karten für ein Spiel der TSG 1899 Hoffenheim verlost.

Wie jedes Jahr blieb auch genug Zeit für viele anregende Gespräche mit unseren Mitarbeitern, die zahlreich zu den Vorträgen und einem abschließenden Get-Together erschienen sind.